Corporate Design – Fitnessstudio

Im Auftrag von Roland Stromenger ist das Corporate Design für sein neues Fitnessstudio in Köln entstanden, das im Januar 2022 eröffnet wurde.

Das Studio ist auf das Training mit der EMS-Methode* spezialisiert, was ich bei der Umsetzung des Logos auch visualisieren wollte. Die Sinuswelle steht hier für die leichten Stromimpulse, die über eine Spezielle Jacke, die beim Training getragen wird, an den Körper abgegeben wird. Neben dem Logo wird das Corporate Design auch von klaren, reduzierten Farben und einer serifenlosen Typografie komplementiert. Entstanden ist hier ein zeitgemäßes Gestaltungskonzept, das bereits im Entstehungsprozess konkret auf Oberflächen und Medien angewendet wurde.

Neben der Schaufenstergestaltung inkl. Leuchtkasten wurde auch ein Zick-Zack Flyer, Poster, Beach-Flags und diverse Innenraum-Elemente gestaltet.

Das Gesamtkonzept beinhaltet auch eine zusammengefasste Dokumentation in Form eines PDF-Dokumentes, in dem alle Details des Corporate Designs erfasst und erläutert werden – das sogenannte Corporate Design Manual.

*EMS = Elektro-Myo (Muskel)-Stimulation

Key Visual

Neben den Hauptelementen des CD – Logo, Farbwelt, Typografie, sind Bilder oder Illustrationen der „visuelle Schlüssel“ einer Marke, Dienstleistung oder eines Produktes.

In diesem Fall hat der Kunde bereits eigene Fotos bereitgestellt, die im Anschluss konsequent für die Umsetzung der einzelnen Aufgaben und Produkte verwendet wurden.

DIN A0 Poster

Für die Kommunikation im Außenbereich, vor dem Studio, sind einige Varianten von Postern entstanden. Diese werden in Form von Kundenstoppern vor dem Fitnessstudio platziert, um dort zum Einen die Vorteile des Trainings und somit der Dienstleistung zu kommunizieren,

Corporate

aber auch einen „Call-To-Action“ zu erzeugen – das kostenlose Probetraining.

Die Poster sind gestalterisch auf ein Minimum reduziert, um den Fokus auf die Vorteile und den Mehrwert zu lenken. Die Inhalte müssen beim

Design

Vorbeigehen schnell erfasst und verstanden werden. Das Key-Visual hilft hier zusätzlich die Trainingstechnik schnell zu kommunizieren, was Worte auf die Schnelle so nicht ermöglichen würden.

Corporate Design - Fitnessstudio

Zick-Zack Folder

Ein von Kunden:innen immer wieder favorisiertes Werbemittel ist der sogenannte Zick-Zack-Folder – ein Flyer, der im geöffneten Format DIN A4 entspricht und sich durch die 2-fachen Nuten in drei Spalten teilt. Das geschlossene Format hat dementsprechend nur noch 1/3 der Gesamtlänge – ein kompaktes Medium mit viel Raum für Inhalt.

Corporate

In den 2×3 Segmenten (Vorder- und Rückseite) hat man die Möglichkeit Inhalte gut zu strukturieren und die Betrachterin/ den Betrachter gezielt und kompakt zu informieren.

In dem Flyer kommen alle Disziplinen des Corporate Designs zum Einsatz.

Corporate

Überschriften, Subheadlines und Fließtexte mit den jeweiligen Absatzformaten sowie Störer, Key-Visual und Farbwelt werden stringent und bewusst nach einem fest definierten Regelwerk umgesetzt und angewendet.

Zick-Zack Folder Design Gestaltung Corporate Design
Corporate Design - Fitnessstudio

Google-Bewertung

Corporate Design - Fitnessstudio

Konzeptions
Phase

Bereits am Anfang, also der sogenannten Konzeptionsphase, habe ich den Anspruch die ersten Logo-Entwürfe direkt im Zusammenhang mit Farbwelt und Key-Visual so zu visualisieren, dass meine Kunden einen greifbaren Eindruck von dem bekommen, was möglich ist.

Darin enthalten, und das ist mir wichtig, sind immer auch Varianten von Farbwelten, Typografie und Bildwelten. Da Geschmäcker nun einmal einfach so divers sind, möchte ich meinen Kunden einfach ein möglichst großes Spektrum an Vorschlägen liefern, um den favorisierten Look zu finden.


Du benötigst ebenfalls ein umfassendes
Design-Konzept für dein Unternehmen?

Dann lass uns gern miteinander sprechen. Sehr gern schaue ich mir an, was du machst und entwickle dann gern mit dir zusammen eine grafische Lösung, um dein Unternehmen, Produkt, Marke oder Dienstleistung visuell hervorzuheben.


Schau dir auch all die anderen Projekte und Aufträge an,
die ich bereits für Kunden realisiert habe.

Neben Corporate Design Entwicklungen biete ich auch User Interface (UI) Design, klassische Print-Werbemittelgestaltung (Kataloge, Mailings, Visitenkarten, Aufkleber, Briefpapier, Gutscheine, Rechnungs-Layouts) und auch handgefertigte Siebdrucke auf Textilien und feinen Papiersorten an.


Im Zusammenhang mit dem Firmenauftritt lassen sich noch viele weitere Medien im Corporate Look gestalten, um den Auftritt entsprechend abzurunden und das Unternehmen in der Region visuell zu kommunizieren. Neben weiteren Print-Produkten wie Geschäftsunterlagen (Biefpapier, Briefumschläge, Visitenkarten oder Rechnungsvorlagen) gibt es natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten einen digitalen Auftritt zu gestalten. Neben der eigenen Website sind auch soziale Medien durchaus ein Thema, welches man nicht unberücksichtigt lassen sollte. Besonders Google My Business sollte man nicht außer Acht lassen, da dies auch einen Einfluss auf die Positionierung (Ranking) in der Goolge-Suche hat. Das geht auch ohne eigene Website und bietet Kunden die Möglichkeit Öffnungszeiten, Anschrift, Logo, Fotos etc. abzubilden.